Gerätemedizin

Bei vielen ästhetischen Behandlungen ist nicht nur die Wahl der individuell am besten geeigneten Methode wichtig für die Behandlungsergebnisse. Ein breites Spektrum an modernen Geräten gewährleistet, dass bei hautok immer die neuesten und wirksamsten Verfahren eingesetzt werden können. Erfahren Sie im Überblick mehr über die State-of-the-Art Geräte, die für unsere ästhetisch medizinischen Behandlungen eingesetzt werden.

Hier finden Sie eine Übersicht über modernste Geräte, die für ästhetische und kosmetische Beahndlungen bei hautok eingesetzt werden. Eine kurze Beschreibung der Besonderheiten der jeweiligen Methode, wie Informationen über Behandlungsdauer oder Ausfallzeiten erhalten Sie, wenn Sie die jeweilige Methode anklicken.

Fraxel® DUAL ist eine Hightech-Lasertechnologie, die von führenden Lasertechnikern der Harvard Universität entwickelt wurde und 2 Laser vereint: Einen tief eindringenden Erbium-Laser und einen oberflächlich wirkenden Thulium-Laser.
Der Original Fraxel:DUAL Laser dringt doppelt so tief in die Haut wie jeder andere sogenannte fraktionale Laser und ermöglicht durch seine hervorragende Präzision eine Hauterneuerung von den tiefsten Hautschichten bis an die Hautoberfläche – ohne oder nur mit geringer Hautabschälung.

Der Fraxel re:pair® ist ein CO2 ist ein Laser, der in die tiefen Hautschichten eindringt und gleichzeitig die obersten, alten Hautschichten abträgt. Deshalb bezeichnet man ihn auch als ablativen Laser. Seine Wirkung ist nahezu mit der Wirkung von chirurgischen Interventionen zu vergleichen.

Thermage® ist eine Radiofrequenztherapie, die zur wirksamen Konturstraffung eingesetzt wird. Bei der Behandlung entsteht eine gleichmäßige Hitze, die individuell dosiert wird. Durch diese Hitzebehandlung zieht sich das Kollagen in der Haut zusammen und bewirkt einen sofortigen Straffungseffekt. Gleichzeitig wird die neue Kollagensynthese angeregt.

Der Luxar Nova Pulse™ LX-20sp ist ein 20 Watt CO²-Lasersystem.  Diese Superpulsleistung ermöglicht es, die obersten Hautschichten berührungslos und unblutig abzutragen.

Der Laser mit dem kurzen Lichtimpuls mit einer Wellenlänge im sichtbaren Spektralbereich (532 nm, grün) durchdringt die obere Hautschicht gut. In den Blutgefäßen wird die Energie vom roten Blutfarbstoff Hämoglobin absorbiert. Die Gefäße erwärmen sich dadurch kurzzeitig, ziehen sich zusammen und ‘verkleben’ dauerhaft.

Mit dem YAG-Lasersystem können braune und rote Pigmente entfernt werden.

Lightsheer ist ein Lasersystem zur dauerhaften Haarentfernung. Die Laserstrahlen dringen bis zum Haarfollikel vor und zerstören ihn durch thermische Energie. Dabei können sowohl einzelne Haare als auch größere behaarte Flächen behandelt werden.

Der DermaPen ist eine Verfeinerung der Methode, die als Needleing in der Dermatologie bekannt wurde. Viele feine Mikronadeln dringen bis zu 2,5 mm in die Haut ein. Die so verursachten Mikroverletzungen stimulieren die Kollagen- und Elastinbildung, die Bildung neuer feinster Blutgefäße (Kapillare) und Repigmentierung der Haut.

Liposonix® ist eine neue, nichtinvasive hoch-intensive Ultraschallbehandlung mit der innerhalb Sitzung subkutanes Fett – im Bereich des Bauches, der Taille und auf den Hüften aufgelöst werden kann.

Airgent® ist ein computergesteuertes, pneumatisch arbeitendes System, welches mit extrem hohem Druck Faltenfüllstoffe wie beispielsweise Hyaluronsäure in die Haut einbringt. Durch diese nahezu schmerzfreie Technologie können die Füllstoffe auch flächig in die Haut eingebracht werden. Gleichzeitig wird die hauteigene Kollagenproduktion nachhaltig angeregt, so dass neben den Soforteffekten einer Hautglättung auch sehr langanhaltende Resultate erzielt werden.

Porotation ist eine sanfte, innovative Behandlungsmethode zur Hautverjüngung. Durch eine elektrische Stimulation (wenige Milisekunden) wird die Durchlässigkeit der Zellmembranen erhöht. Dadurch können kosmetische Wirkstoffe (wie z.B. Hyaluronsäure)  direkt in die Hautzellen eingeschleust werden.

Bei dieser lichtbasierten (light emitting diode) Therapie stimuliert sanftes gelbes die Kollagen- und Elastinsynthese und mindert Rötungen, die durch andere ästhetische Eingriffe entstehen können.

Durch Kombination von Ultraschallwellen, galvanischem Wechselstrom und LED-Licht wird der Sauerstoffgehalt der Haut erhöht und die physiologische Energieproduktion der Hautzellen erhöht. Gleichzeitig erfolgt eine Tiefenreinigung der Haut.

Bei der Mikrodermabrasion werden die obersten Hautzellen (Hornzellen) wie bei einem Peeling sanft mit einer ultrafeinen Diamantfräse abgeschliffen. Beim Dermolissage wird diese Mikrodermabrasion mit der Einschleusung von hochkonzentrierten kosmetischen Wirkstoffen kombiniert, so dass diese besonders gut einwirken können.

Die Photodynamische Therapie (PDT) ist eine Lichttherapie. Durch die Vorbehandlung mit einer Creme werden veränderte / unerwünschte Hautzellen für rotes Licht sensibilisiert. Danach werden die betroffenen Hautstellen mit starkem, roten Licht für 8 –12 Minuten belichtet. Krankhaft veränderte oder unwerwünschte Hautzellen werden selektiv zerstört, gesunde Zellen werden nicht angegriffen.