Shave

Kurzbeschreibung

Unter „Shaving“ oder „Shave“ versteht man das Abtragen oberflächlicher Hautanteile. Dieser minimale chirurgische Eingriff wird in der Dermatologie häufig als diagnostisches Mittel (Shavebiopsie), z.B. zur feingeweblichen Untersuchung von oberflächlichen Hautläsionen angewendet.

Geeignet bei– Entnahme von Gewebeproben zur histologischen Untersuchung
– Abtragen von sehr oberflächlichen Hauttumoren (z.B. aktinische Keratose)
– Entfernung von Altersflecken
– Oberflächlichen Hautveränderungen, bei denen die Patienten die chirurgische Methode anderen angebotenen Verfahren -vorziehen
Geeignet für

Alle Patienten
BehandlungsdauerWenige Minuten
Sichtbare Ergebnisse

Nach Abheilung der Wunde
Ausfallzeit
Keine Einschränkung
Besonderheiten– Da tiefere Strukturen der Haut nicht beschädigt werden, ist eine Narbenbildung nahezu ausgeschlossen, das kosmetische Ergebnis ist daher in der Regel sehr gut
– Fädenziehen entfällt

Preise

  • Ein Shave wir normalerweise von der privaten Krankenkasse übernommen.
  • weitere Preise auf Anfrage