Wenn Schwitzen zur Belastung wird

Keine Frage: Schwitzen ist grundsätzlich eine gesunde und lebenswichtige Körperfunktion. Nimmt die Transpiration jedoch überhand, kann das für die Betroffenen schnell zum Problem werden. Wenn auch Ihnen Schweißränder unter den Achseln, feuchte Hände und Füße oder unangenehmer Schweißgeruch das Leben schwer machen, leiden Sie möglicherweise unter Hyperhidrose. Die Symptome von übermäßigem Schwitzen können im Alltag eine echte Belastung sein, weil sie nicht zu unserer Vorstellung von einer gepflegten, souveränen Erscheinung passen.

Doch damit müssen Sie sich nicht abfinden! Wir bei hautok helfen Ihnen bei erhöhter Schweißproduktion an Achseln, Händen und Füßen – unkompliziert und sicher. Mit unseren bewährten und innvovativen Methoden bleiben Sie bis zu einem Jahr „trocken“. Übrigens: hautok ist derzeit weltweit die einzige Praxis, die eine nahezu schmerzfreie Behandlung für Hände und Füße anbietet. Fragen Sie uns danach, wir beraten Sie gerne!

Schon nach einer Behandlung können Sie den Sommer unbeschwert genießen.

Wann ist Schwitzen behandlungsbedürftig?

Schweißausbrüche in bestimmten Lebenssituationen sind völlig normal – zum Beispiel bei hohen Temperaturen, Stress, Aufregung, Angst oder beim Sport. Wenn Sie allerdings auch ohne diese Faktoren ins Schwitzen kommen, spricht man von Hyperhidrose.  Die Ursachen von übermäßigem Schwitzen können vielfältig sein, angefangen von Übergewicht über Stoffwechselerkrankungen bis hin zu hormonellen Umstellungen. Was auch immer bei Ihnen der Grund für Ihre Hyperhidrose ist: Gemeinsam finden wir den richtigen Weg, die unangenehmen Folgen wirksam zu behandeln – schnell, nachhaltig und nahezu schmerzfrei.

Was muss ich nach einer Behandlung von Hyperhidrose beachten?

Wir empfehlen Ihnen, am Behandlungstag keinen Sport zu treiben und alkoholische Getränke zu meiden. Ansonsten haben Sie durch die Behandlung von Hyperhidrose aber keine Einschränkungen oder Ausfallzeiten. Schon nach ein paar Tagen setzt die Wirkung der Behandlung ein und hält dann bis zu einem Jahr an.

Wie funktioniert die Behandlung von Hyperhidrose?

Für die Behandlung von übermäßigem Schwitzen stehen bei hautok mehrere bewährte und innovative Möglichkeiten zur Verfügung. Welche Methode für Sie die beste ist, entscheiden wir gemeinsam mit Ihnen nach einer ausführlichen Anamnese. Eine sehr erfolgreiche Behandlungsmethode setzt zum Beispiel direkt bei den Schweißdrüsen an, die durch das vegetative Nervensystem zu stark stimuliert werden: Indem wir die Übertragung von Nervensignalen an die Schweißdrüsen hemmen, setzen wir diese quasi „schachmatt“.

Unsere Hyperhidrose-Behandlungsmethoden sind dabei nahezu schmerzfrei. Unsere Spezialmethode gegen übermäßiges Schwitzen an Händen und Füßen kommt beispielsweise ganz ohne Betäubung aus. hautok ist übrigens zurzeit weltweit die einzige Praxis, die diese Behandlung anbietet. Gerne beraten wir Sie ausführlich im persönlichen Gespräch.

Das Frühjahr ist der beste Zeitpunkt für eine Behandlung

Die Behandlung von Hyperhidrose bietet sich besonders im Frühjahr an, denn dann können Sie die warme Jahreszeit frei von unerwünschten Schweißrändern und unangenehmem Körpergeruch genießen. Die Wirkung setzt schon wenige Tage nach der Behandlung ein und hält bis zu einem Jahr an, sodass Sie im Idealfall bis zum nächsten Frühjahr Ruhe haben.

Gerne beraten wir Sie persönlich
Rufen Sie uns an: 089 / 22 28 19
Hyperhidrose: Termin vereinbaren

Ihr direkter Weg zu hautok

Anschrift

hautok & hautok-cosmetics
Residenzstrasse 7
80333 Müchen

Kontakt

Telefon: +49-89-22 28 19
Fax:        +49-89-29 66 46
E-Mail:  Praxis@hautok.de